Therapiebeschreibung
Was ist ISBT-Bowen Therapie?
ISBT- Bowen Therapie ist ein Weg um aktive Heilprozesse zu erzielen. Diese ungewöhnliche eigenständige Manualtherapie stammt aus Australien und etabliert sich nun seit vielen Jahren zunehmend in Europa, somit auch in Deutschland.

Tom Bowen, der Begründer dieser Therapieform, wandte seine innovative Behandlungsmethode 32 Jahre lang bis zu seinem Tod mit sehr großem Erfolg an. Auf ihrer Basis sind die Seminare der ISBT ausgerichtet.
Erklärungsmodell
Die Effektivität liegt in der minimalen, sehr sanften Einwirkung auf den Körper um dessen Eigenregulation zu aktivieren. Es kommt zur Wiederherstellung natürlicher Abläufe der Muskel- und Faszien Funktion, was sich ausgleichend auf das Blut-Lymph- und Energiesystem auswirkt. Störungen können sich somit lösen. Die Funktionsverbesserung der Faszien ist hier besonders hervorzuheben, diese sind entscheidend für einen reibungslosen Ablauf der Muskelfunktionsketten, deren physiologischen und neuromuskulären Gleichgewicht. Hierin liegt der häufige Vergleich der Bowen Therapie mit dem osteopathischen Gedanken begründet.

Die betroffenen Körperareale werden durch kleinste Impulse, sogenannte Bowen-Moves dazu veranlasst, ihre ursprüngliche Spannung wieder herzustellen. Wird diesem Impuls ausreichend Zeit gelassen, reagiert der Körper in der Regel mit Entspannung , worauf sich Nervendruckreduzierung und die oft damit einhergehende Schmerzreduzierung begründen. So kann sich der Körper neu ordnen und seinen natürlichen Urzustand wieder einnehmen. Ein ausgleichender Effekt wird ebenso bei viszeralen Beschwerden und im psychischen, emotionalen Bereich beobachtet. Es kommt zu einem gesteigerten Wohlbefinden des Patienten, dass sich sowohl in einer Verbesserung des Immunsystems feststellen lässt wie auch in einem Ausgleich zwischen Vegetativem und Autonomen Nervensystem.
Indikationen
Durch den allgemeinen Effekt auf den gesamten Organismus hat die ISBT Bowen Therapie einen sehr weitreichenden Indikationsbereich, hier folgen nur einige Beispiele:
Jegliche Art von Rückenbeschwerden, Haltungsschäden, Dysbalancen und daraus resultierenden Beschwerden, sämtliche Bewegungseinschränkungen z.B. des Nackens, der Schulter, der Arme z.B. Tennis/Golfer/Mausarm, Hände- Carpaltunnelsyndrom, der Hüfte, der Knie sowie Probleme der Verdauung Asthma, Migräne oder Kiefergelenksbeschwerden. Auch akute Verletzungen sprechen sehr gut und vor allem schnell auf diese Therapie an.